Hans-Georg Stadler

stv. Bundesgeschäftsführer & Trainer

Wenn die gemeinsame Geisteskraft um ein Vielfaches größer ist als die Verstandesleistung der einzelnen Teile – das ist für mich gutes Training.

Das ist auch der Grund dafür, dass ich mich in der Führung des Figl Instituts engagiere: Gutes Training wird nämlich dann großartig, wenn bei jedem Seminar individuell der am besten geeignete Coach seine Qualitäten einbringen und jene der Teilnehmer entfalten kann. Das ist der Anspruch unseres Instituts.

Meine persönlichen Schwerpunkte liegen auf fortgeschrittener Rhetorik, Außenwirkung und kommunikativer Prozessanalyse. Dabei stütze ich mich neben meiner Ausbildung und einschlägiger Erfahrung besonders auf das Prinzip der Maieutik: Die wertvollsten Einsichten sind für mich solche, zu denen man selbst gelangt ist. Dementsprechend will ich in meinem Coaching nichts erzählen, sondern vielmehr derjenige sein, der die zielgerichteten Fragen stellt. Die wahren Experten sitzen mir eigentlich immer schon gegenüber – schlummernd in jedem Seminargast und Coachee beim Figl Institut.