Christian Marschnigg

Bundesgeschäftsführer & Lehrtrainer

Trainer zu sein, ist für mich eher Berufung als Beruf. Mir selbst Wissen anzueignen und dieses anderen Menschen zugänglich zu machen, war für mich schon in jungen Jahren eine große Leidenschaft, die mit der Zeit nur noch gewachsen ist. Ich brenne für das Trainerhandwerk – sowohl in der theoretischen Konzipierung eines Seminares sowie in der praktischen Durchführung. Die größte Herausforderung eines Trainers in meinen Augen ist es, die gute Stimmung und die positive Energie am Ende eines Seminares festzuhalten und jedem und jeder einzelnen Teilnehmer_in ins eigene Leben mitzugeben. Aus der Stichflamme muss ein Glutnest werden, welches das Leben erhellt, auch wenn der ursprüngliche zündende Funken schon lange vergangen ist!

Meine Trainerphilosophie: „In dir muss brennen, was du in anderen entzünden möchtest.“ – Augustinus Aurelius